Um den Fortbildungshalbtag möglichst effizient halten zu können, müssen von der anfragenden Schule folgenden organisatorischen Vorarbeiten erledigt werden:

  • Zusammenstellung der Workshopliste (Auswahl und Verteilung), die angeboten werden sollen
  • KollegInnen die verbindliche Wahl geben, welche Workshops/Vorträge diese besuchen möchten (per Listenaushänge, digitale Tools)
  • Bereitstellung der Räumlichkeiten:
    • bestuhlter Plenumssaal (mit Großprojektions-Beamer, Mikrofon)
    • Räume für die Workshops/Vorträge
      • in der Anzahl der geplanten Workshopslots
      • die für die bei den Workshops/Vorträge angemeldeten Teilnehmerzahl angemessen sind
      • die über Beamer und Audio verfügen
  • Beschilderung: Wegweiser zu den Räumen/Programmaushänge zum zeitlichen Ablauf (oder digitale Veröffentlichung per QR-Code)
  • Imbiss/Getränke für die „Kaffeepause“ im Plenumssaal
  • Vorbereitung der Teilnahmebestätigungen
Categories: